Alles anders? – 3 Monate Bali 11/12

Die Antwort auf diese Frage scheint ziemlich einfach, ja es ist völlig anders und doch nicht so wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Alles was die Umgebung angeht ist anders, doch die Routinen sind es nicht.

Nichts hier ist wie bei mir Zuhause, vielleicht außer der sommerlichen Wärme in Deutschland. In Bremen wachsen keine Palmen vor Haustür. Hinter unserem Haus befindet sich (zum Leidwesen meiner Frau) kein Pool. Es gibt wenige Balinesische Restaurants und frische Kokosnüsse für den kleinen Durst zwischendurch werden auch nicht angeboten. Scooter in großer Zahl fehlen fast völlig, auf Bali sind sie die Regel. Während ich mir in Deutschland gut überlege (Wetter, Temperatur, Entfernung) ob ich zum Schwimmen ans Meer fahre, ist Strand und blaues, klares Wasser hier nur einen Katzensprung entfernt. Soweit, so verständlich. Bali ist ein Ort an den die meisten Menschen fahren um Urlaub zu machen.

Da es sich bei meinem Aufenthalt nicht um einen klassischen Urlaub handelt ensteht fast von selbst etwas anderes, eine berufliche Routine. Ich gehe regelmäßig ins Workspace um zu arbeiten. Treffe dort mittlerweile auf einen Kern von Menschen die zur gleichen Zeit wie ich hier sind. Es ensteht eine Art Zusammengehörigkeitsgefühl. Wie Zuhause arbeite ich hier meine eMail ab, plane und stimme Termine mit Kunden ab.  Persönliche Gespräche führe ich per Skype für die es hier eine Art Skype Kabine gibt. Damit die Gespräche vertraulich geführt werden können. Mein Arbeitsalltag hier ist zwar nicht mit dem in Deutschland zu vergleichen, hat aber Ähnlichkeit. Es fehlt der Kern meiner Arbeit, das persönliche Gespräch das in der Beratung unerlässlich ist. Und Skype ersetzt das in keinem Falle.

Hätte ich einen Beruf der nicht zwingend darauf angewiesen wäre, ginge das, so aber ist es nur für eine begrenzte Zeit sinnvoll. Doch für andere Berufe, IT, Marketing oder Journalismus ist diese Form der Arbeit sehr gut vorstellbar. Was ich auch von den anderen hier bestätigt bekommen habe.  Sie kommen alle aus diesen Feldern.

PS
Heute habe ich den ersten Mann in meinen Alter hier gesehen. Es geht voran. 🙂