Welches Unternehmen wüßte nicht gern was Teams brauchen um innovativ und produktiv zu sein. Google hat nichts dem Zufall überlassen und nun hunderte seiner Mitarbeiter dazu befragt. Heraus gekommen sind fünf Punkte die von zentraler Bedeutung für produktive und innovative Teams sind. Wertschätzung steht ganz oben.

Mitarbeiter benötigen, um neue Ideen ins Team einbringen zu können, das Gefühl dafür Wertschätzung und Anerkennung der anderen zu bekommen. Google nennt es Psychological safety und hat das als wichtigsten Punkt identifiziert. Ein Konzept das 1999 durch die Wissenschaftlerin Amy Admondson entwickelt wurde. Vier weitere Punkte sind Verlässlichkeit (Können wir aufeinander zählen?), Struktur und Klarheit (Haben wir unsere Ziele, Pläne und Rollen klar?), Wertigkeit der Arbeit (Machen wir Arbeit die für uns wichtig ist?) und Auswirkungen der Arbeit (Glauben wir das das was wir tun für andere einen Wert hat?).

Die Ergebnisse leuchten ein und werden mit Sicherheit die Zustimmung aller finden die in Teams arbeiten. Das die Realität in vielen Fällen weit davon abweicht, kann als ebenso sicher gelten. Allerdings geben die Ergebnisse einen guten Anhaltspunkt für Führungskräfte was wichtig ist und worauf es ankommt im Team. Der Rest ist vermutlich fortwährendes fortwährendes arbeiten an diesen Punkten.

Hier eine Zusammenfassung der Ergebnisse von Googles Befragung. Und hier mehr zum Psychological safety Ansatz von Amy Admondson.