Wer unglücklich ist wird schneller krank, so die landläufige Meinung. Nun wurden die Krankengeschichten Hundertausender Frauen zwischen 50 und 65 Jahren ausgewertet. Und ergaben ein völlig anderes Bild.

Was war zuerst da, die Henne oder das Ei.? Die richtige Antwort kenne ich nicht, aber auf die Frage, werden unglückliche Menschen schneller krank als glückliche, hatte ich ein klare Antwort: Ja. Bis ich auf die Forschungsergebnisse von Richard Peto von der Uni Oxford stieß. Mit seiner Studie hat er belegt, dass unglückliche ebenso schnell oder oft krank werden wie glückliche Menschen. Das ist gut für alle schlecht und über gelaunten Erdenbewohner. Sie dürfen weiterhin sein wie sie sind ohne Gefahr zu laufen, sofort daran unheilbar zu erkranken.

Und noch etwas war sehr spannend an den Forschungsergebnissen. Nicht die Unglücklichen werden schneller krank als die Glücklichen, sondern die Kranken werden unglücklich. Das leuchtet jedem sofort ein, der einmal schwer erkrankt war.