Wir Unternehmensberater sind die Tarnkappenbomber der Arbeitswelt. Unterhalb des Radars der Vorgesetzten fliegen wir durch die Firma, täuschen 80 Stundenwochen vor, tun beschäftigt und werden dafür auch noch befördert. Das bestätigen 31% der, in einer Studie befragten, Berater. Kann mal jemand die Leiterin der Studie, Erin Reid von der Boston University, daran hindern ständig Wahrheiten rauszuhauen?