Im Großen und Ganzen stimmt das Betriebsklima in Ihrem Unternehmen. Daran wird Ihr kleiner Ausfall auch nichts ändern. Zumal der Kollege diesen Fehler zum xten Mal wiederholt hat, der Depp. Nun ja, vielleicht hätten Sie den Satz „Wenn du so weiter machst, bist du der letzte Nagel zum meinem Sarg“ ein wenig anders, ein wenig positiver formulieren können. Dass allerdings Forscher jetzt behaupten, mit so etwas sind Sie am früheren Tod Ihres Kollegen mit verantwortlich, geht doch ein bisschen zu weit. Finden Sie nicht auch?

Die Wissenschaftlerin Sharon Toker und ihre Kollegen der Tel Aviv Universität haben sich in einer Langzeitstudie (pdf) mit der Gesundheit von über 800 Mitarbeitern, im Alter zwischen 25 und 65 Jahren beschäftigt. Unter anderem wollten sie herausfinden, was die Menschen krank macht und was sie gesund hält. Die Studie lief über 20 Jahre und es ist nicht weiter verwunderlich, dass in diesem Zeitraum einige Probanden starben. Nun gut, diesem Restrisiko zu sterben unterliegen mehr oder weniger alle Menschen. Erstaunlich war nur, wer starb. Es waren durch die Bank Menschen, die ihr Arbeitsumfeld als negativ beschrieben.

Keine Angst, Sie können weiter kleine gemeine Sätze von sich geben, da es sich bei dem Effekt eher um eine Korrelation handelt. Ein ursächlicher Zusammenhang zwischen frühem Sterben und schlechtem Betriebsklima ist (noch) nicht erwiesen. Gesichert ist allerdings, dass dieser Effekt besonders deutlich hervor trat, wenn die Beziehung zu den Kollegen schlecht war. Bestand ein mieses Verhältnis zum Chef, hatte das keine Auswirkungen.

Gemeine Zeitgenossen würden jetzt einwenden, dass sie das ja gleich gewusst hätten. Chef`s sind nicht einmal dazu in der Lage. Wenn die Kollegen das nicht, wie üblich, selbst besorgen würden, passiert in dem Laden ja so gut wie gar nichts.