Geschäftliche Social Network Portale wie Xing oder LinekdIn haben schon viel von ihrem Glanz als brauchbare Kontaktplattformen verloren. Und wie jetzt das Fraunhofer Institut für sichere Informationstechnologie (SIT) in einer Studie (pdf) nachgewiesen hat, gehen sie auch noch überaus lässlich mit den persönlichen Daten ihrer Nutzer um.
Es verwundert schon, wie offenen Menschen auf privaten Plattformen wie Facebook oder ähnlichen ihre Daten so freigiebig zur Verfügung stellen. Das ist auf geschäftlichen Plattformen auch geschieht, erstaunt aber umso mehr.  Doch dieses Phänomen zu beschreiben, war nicht Inhalt der Untersuchung des SIT. Vielmehr ging es darum, wie die Betreiber der Plattformen die Daten schützen. Und hier liegt ganz offenbar vieles im Argen.
Eigentlich enthält die Untersuchung nicht wirklich bahnbrechend Neues. Doch interessant ist sie allemal für diejenigen die dort vertreten sein wollen. Auch wenn die elektronischen Plattformen natürlich nicht die guten alten persönlichen Netzwerke ersetzen können so sind sie doch eine brauchbare Ergänzung.