kbv.jpgfindet die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und ich finde abkupfern zahlt sich nicht aus. Was hat die KBV bloß geritten sich in die Nähe eines schrillen Elektronikhändlers wie Saturn mit seinem Slogan – Geiz ist geil – zu begeben?

Um auf die, aus Sicht der KBV, verkorkste Gesundheitsreform hinzuweisen, hätte es einer eigenständigen und seriösen Kampagne bedurft. Und nicht einer, in der die Patienten immer wieder daran erinnert werden, dass sie auf der gleichen Stufe wie eine Kamera oder ein Computer stehen. Ein riesiges Feldposter (die sprachliche Nähe zur guten alten Feldpost soll hier nicht weiter kommentiert werden ) in der Einflugschneise des Frankfurter Flughafens mit dem Geiz-macht-krank- Slogan und Comedytheater, dass durch verschiedene deutsche Städte zieht sind weitere Bausteine dieser Kampagne.

Ich höre schon die Gespräche der Fluggäste beim Landeanflug auf Frankfurt:

„Schau mal, eine neue Werbung von Saturn“.

„Nein, nein, das sind unsere Ärzte, die gegen die Gesundheitsreform protestieren“.

„Na die haben`s nötig, die haben doch gerade eine saftige Gehaltserhöhung bekommen“.

„Ja, vielleicht hätten wir bei deren Gehälter doch darauf bestehen sollen: Geiz ist geil!“.