Nicht wenige Menschen genießen einfach das Leben. Mehr oder weniger zufrieden verbringen sie ihre Tage und freuen sich über den Besitz eines schönen und interessanten Arbeitsplatzes. Doch es geht auch anders.

Skepsis walten lassen, das Selbstverständliche in Frage stellen, gegen den Strom schwimmen und kein Sklave, jener scheinbar dringenden dienstlichen Aufforderung, sei sie auch noch so notwendig, zu sein. Geleitet von dem Wunsch aufrecht durchs Leben zu gehen, sich nicht zu verbiegen und für seine Haltung einzustehen!

Herr Dreher bitte!!!
Ach, ich weiß nicht.
Niemand weiß so genau, wo das enden wird.
Vielleicht wird es wieder nicht klappen.
Außerdem ist es nicht die richtige Zeit.
Und gefährlich ist es sowieso.
Man weiß doch was alles passieren kann.
Und Fragen sind auch noch zu stellen.
Was denkt die Welt darüber?
Und wieso eigentlich immer ich?
Welche gesamtgesellschaftlichen Kosten wird es nach sich ziehen?
Kann so etwas überhaupt jemals funktionieren?
Ist die Gesellschaft bereit dafür?
Außerdem sind die Fachleute noch immer uneins über das Verfahren.
Ich weiß ja nicht, aber wenn Sie meinen….
…na gut, dann hol ich eben jetzt den Kaffee..