Im Leben gibt es immer wieder Tage an denen man sich entscheiden muss, macht man weiter wie bisher oder ändert man es. Vermutlich kennen das viele und meinen, dass es eigentlich auch kein wirkliches Problem darstellt. Doch die Tücke liegt im Detail.

Denn haben wir uns einmal der Entscheidung gestellt, fangen die Probleme erst richtig an. Lösungswege werden zu Kreisverkehren.Und so könnte ein solcher Kreisverkehr aussehen.

Für den Weg rechts rum spricht fast alles. Doch ein wesentlicher Punkt kann dadurch nicht gelöst werden. Also doch lieber links rum. Doch auch hier bleibt ein Rest ungelöster Probleme. Was tun. Das Beste wäre ein Mix aus beiden Wegen Ein Kompromiss muss her. Fahren wir doch einfach mal rechts und dann links rum. Das wäre doch eine brauchbare Lösung oder? Doch statt einem frischem Gefühl der Erleichterung über das Erreichte, mischt sich der Geschmack des Ungenießbaren darunter. Also noch mal drüber nachdenken.

Stunden, vielleicht Tage und Wochen vergehen ohne dass es einen deutlichen Erkenntnisgewinn gibt. Eigentlich ist man keinen Schritt weiter gekommen. Die Probleme, die Lösungswege und die Fallstricke sind bekannt. Was fehlt ist eine Entscheidung. Eine Entscheidung von der man weiß, dass sie Lücken hat, dass sie eventuell nachgebessert werden muss und dass man sie in einem Jahr vielleicht völlig anders treffen würde. Wahrscheinlich liegt die Lösung des Problems ganz einfach darin es zu tun. Einfach, wie geplant, rechts rum fahren, die Verantwortung dafür zu übernehmen und die Konsequenzen zu tragen. Nicht mehr und auch nicht weniger. Vielleicht ist es ja doch ganz simpel und die Lösung liegt in der Handlung.

Und sollte einem aus dem Radio die Nachricht entgegenschallen: „Vorsicht, ihnen kommt im Kreisverkehr ein Falschfahrer entgegen“, dann könnten Sie antworten: „Einer, nein hunderte!“